Software für eine nachhaltige Umwelt

T: +44 (0) 1635 582 555  -  eusales@xpsolutions.com 

T: +61 7 3310 2302  -  ausales@xpsolutions.com 

T: +1 888 554 5022  -  amsales@xpsolutions.com 

XP Solutions « Aktuelles « Neuigkeiten

Neuigkeiten

Herbststürme: Pläne zum Hochwasserrisikomanagement komplettieren

 

Ausläufer des Tropensturms Henry könnte herbstlichen Starkregen bringen

XP Solutions, der Software-Spezialist für Entwässerungs- und Hochwassersimulationen, warnt vor einem regenreichen Herbst. Es ist nicht nur die Fürsorge für die Bürger, sondern auch die EU Hochwasserrichtlinie von 2007, die die Öffentliche Hand in die Pflicht nimmt. Zeit für eine Überprüfung der Maßnahmen, bevor die böse Überraschung kommt. Software von XP Solutions hilft bei Planung und Simulation im Rahmen des Hochwasserrisikomanagements.

Sturmböen, Starkregen –alles nach einem nochmals starken Temperaturanstieg könnte dieser Herbst nach Ansicht des DWD bringen. So wird derzeit der Tropensturm Henry beobachtet, der Deutschland wieder einen der regenreichen, atmosphärischen Flüsse bringen könnte. Nach einem von vielen als normal empfundenen Sommer steigt also das Überschwemmungsrisiko für Gemeinden und Landkreise in der Nähe von Flüssen.

EU Hochwasserrichtlinien

Vor dem Hintergrund, dass es zwischen 1998 und 2009 zu mehr als 213 schwerwiegenden Überschwemmungen  in Europa inklusive den verheerenden Überflutungen an der Donau und Elbe im Sommer 2002 kam, ist am 26. November 2007 die EU- Hochwasserrichtlinie in Kraft getreten. Die Überschwemmungen in diesem Zeitraum hatten europaweit zu 1126 Toten und der Aussiedlung von einer halben Million Menschen geführt. Die versicherten wirtschaftlichen Verluste beliefen sich auf 52 Milliarden Euro. Hochwasser ist ein natürliches Phänomen, allerdings können die Auswirkungen durch richtige Maßnahmen reduziert werden.

Soziale, ökonomische und umweltrelevante Konsequenzen

Zusätzlich zu den wirtschaftlichen und sozialen Schäden kann Hochwasser schwerwiegende Umweltauswirkungen haben, wenn zum Beispiel Anlagen, in denen große Mengen toxischer Chemikalien gelagert sind, überflutet oder Feuchtgebiete zerstört werden. In den kommenden Jahrzehnten werden das Hochwasserrisiko und die wirtschaftlichen Schäden in Europa zunehmen.


comments powered by Disqus